Kreisgruppe Dingolfing-Landau

links: Dr. Chr. Stiersdorfer (GS. Niederbay.), Reihe hinten, v. l. n. r.: M. Herzig, H. Herzig, E. Campbell (Kassenpr.), M. Püls. Reihe vorne, v. l. n. r.: E. Feicht, J. Aschenbrenner, A. Aschenbrenner, A. Püls.
links: Dr. Chr. Stiersdorfer (GS. Niederbay.), Reihe hinten, v. l. n. r.: M. Herzig, H. Herzig, E. Campbell (Kassenpr.), M. Püls. Reihe vorne, v. l. n. r.: E. Feicht, J. Aschenbrenner, A. Aschenbrenner, A. Püls.

Im Königsauer Moos führt die Kreisgruppe Dingolfing-Landau diverse Biotoppflege-Arbeiten durch. Der Fokus ihrer Artenschutz-Maßnahmen liegt auf Flussseeschwalbe, Schleiereule, Braunkehlchen und Mauersegler. Einen ersten Einblick in die Naturschutzarbeit vor Ort bieten die im Niederbayern-Rundbrief erschienenen Beiträge der Kreisgruppe.

2020

Beitrag 01/20 - Der Uhu hat es schwer im LK Dingolfing
Beitrag Dingolfing zum Niederbayern-Rund
Adobe Acrobat Dokument 326.4 KB