Herzlich willkommen beim LBV Niederbayern!

Auf unserer Seite finden Sie die richtigen Ansprechpartner für Naturinteressierte vor Ort, Infos über unsere Projekte und Anregungen für Menschen, die selbst aktiv werden wollen. Außerdem gibt es viele Infos und Angebote unserer LBV-Umweltstation Straubing.

 

Wer wird Vogel des Jahres 2021?

Zum 50. Jubiläum der Aktion: LBV und NABU rufen zur ersten öffentlichen Wahl des „Vogel des Jahres“ auf

Die erste öffentliche Wahl zum „Vogel des Jahres 2021“ von LBV und seinem bundesweiten Partner NABU geht in die heiße Phase: Ab dem 18. Januar können alle Menschen in Deutschland entscheiden, welcher der folgenden zehn nominierten Vögel das Rennen macht: Stadttaube, Rotkehlchen, Amsel, Feldlerche, Goldregenpfeifer, Blaumeise, Eisvogel, Haussperling, Kiebitz oder Rauchschwalbe.

 

Wir stellen einige der Kandidaten in den nächsten Wochen näher vor. Wer schon weiß, was er will, kommt mit dem nächsten Link direkt zur Abstimmung:

 

Hier geht es direkt zur Online-Abstimmung.

Akrobat mit blauem Käppchen

Ob kopfüber, quer an einem Stamm, an Zweigspitzen, an groben Mauern oder Felsen: die Blaumeise ist ein Akrobat in allen Lagen. Die sehr häufige Art bleibt ganzjährig bei uns und ist einer der häufigsten Besucher an Vogelfutterstellen. Besonders gerne werden Fettblöcke oder -knödel mit eingelagerten Kernen angenommen, wo man die genannten akrobatischen Fähigkeiten schön beobachten kann. Die Lebensräume sind sehr vielfältig: Laubwälder, Parkanlagen, aber auch Feldgehölze sowie Siedlungen mit Gärten sind besiedelt, im Winter werden auch Feuchtgebiete mit Schilfbeständen zur Nahrungssuche angeflogen.

Die markante blaue Kopfplatte dient als farbiges Signal unter den Artgenossen. Was für uns Menschen als gleichförmiges Blau erscheint, bietet den Vögeln im ultravioletten Farbbereich ein differenziertes Farbmuster. Insgesamt macht die Blaumeise mit ihrem kompakten, kleinen Körper und dem kurzen Schnabel auf uns einen niedlichen Eindruck. Typisch ist der Augenstreif, der wie bei vielen anderen Tierarten der Tarnung der Augen dient. Bemerkenswert ist die Anzahl der Eier und Jungen, die in der Brutzeit (April bis Juli) hervorgebracht werden: bis zu 14 Eier bzw. Junge pro Brut, in Ausnahmefällen sogar noch mehr! Die Nester werden meist in Baumhöhlen angelegt. Auch Nistkästen werden gerne angenommen. Will man gezielt diese Art mit Nistkästen fördern, kann man mit einem Einflugloch von 27 mm verhindern, dass der Kasten von der etwas größeren, nah verwandten und ebenfalls sehr häufigen Kohlmeise besetzt wird.

Die Blaumeise ist über ganz Europa, vom äußersten Westen bis südlich des Urals und zum Nordiran verbreitet. Bei uns in Mitteleuropa ist sie hauptsächlich im Tiefland anzutreffen, im Bergland nimmt ihr Bestand mit der Höhe rasch ab.

Die Ernährung der Blaumeisen ist vielseitig. Vor allem im Sommerhalbjahr und zur Jungenaufzucht spielen Insekten und andere Kleintiere die zentrale Rolle. Als geschickter Läuse- und Raupenjäger macht sie sich im Garten auch bei der biologischen Schädlingsbekämpfung nützlich. Ansonsten, insbesondere im Winter, werden auch verschiedenste Samen verzehrt. Dazu öffnen die Tiere geschickt die unterschiedlichsten Kapseln von Blütenpflanzen, um an die Sämereien zu gelangen. Neben der Futterstelle lockt daher im Winter auch ein naturnaher Garten mit alten Samenständen die Blaumeise zur Futtersuche an.

In den 50 Jahren der Aktion „Vogel des Jahres“ war die Blaumeise noch nie nominiert, für sie wäre es daher eine Premiere. In die TopTen hat sie es aufgrund ihrer Beliebtheit zumindest schon mal geschafft. Ihre Stimme für die  Blaumeise! 

Naturschwärmer

Das Familienprojekt des LBV für wissbegierige, naturverliebte Weltverbesserer

Die LBV-Bildungseinrichtungen haben sich zusammengetan und werden auf der Seite naturschwaermer.lbv.de jeden Monat zu einem anderen spannenden Thema Videos, Podcasts, Bau-, Bastel- oder Gestaltungstipps, Geschichten, Spiele, Rezepte oder sonstige Mitmachaktionen anbieten.

Auch Online-Seminare oder Livestreams aus den LBV-Umweltstationen werden zukünftig das Angebot erweitern, so dass Natur und Umwelt von zu Hause aus entdeckt werden können. Natur- und Umweltbegeisterte können selbst aktiv werden, indem sie Umwelt-Tipps und Do-it-yourself-Anleitungen austauschen, Naturbeobachtungen teilen oder bei Nachhaltigkeits-Challenges mitmachen.

 

Nach den Themen Fledermäuse, Hecke, Müll, Natur im Winter, nachhaltige Weihnachten und Vögel geht es jetzt um Klimagerechtigkeit.

Viel Spaß beim Stöbern und Mitmachen!

 

Deutschlands größte Vogelzählung - Haussperling auf Platz 1

Über 38.000 Bürgerinnen und Bürger haben sich diesen Winter eine kleine Auszeit für die Natur genommen und eine Stunde lang die Vögel in ihrem Garten gezählt. Die Online-Meldung ist jetzt abgeschlossen.

Auf den vorderen Plätzen sind Haus- und Feldsperling, Kohlmeise, Amsel, Blaumeise, Buchfink, Erlenzeisig, Grünfink, Elster und Rotkehlchen gelandet.

Die ganze Ergebnistabelle finden sie hier.

Lust auf mehr? Wer die Vögel in seinem Garten endlich mal genauer unter die Lupe nehmen will, findet hier Steckbriefe und Stimmen der 25 häufigsten Gartenvögel und ein tolles Poster zum downloaden.

Mitanand füranand - der Niederbayern-Rundbrief des LBV

Sein Name ist Mitanand Füranand, sein Anliegen ist informieren, anregen, vernetzen: der Rundbrief des LBV Niederbayern von den Kreisgruppen für die Kreisgruppen. Der Rundbrief richtet seinen Blick gezielt in die verschiedenen Regionen. Dorthin, wo es mit der Naturschutz-Arbeit in Niederbayern ganz konkret wird  mit ihren Erfolgen und Herausforderungen, mit ihren wiederkehrenden Aktionen, aber auch mit den Ereignissen, die spontanes, neues Handeln erfordern. Und dies alles mit dem beispielhaften Einsatz und Engagement von Menschen, die sich dem Erhalt der Natur und der Artenvielfalt verschrieben haben, wie Sie auf den kommenden Seiten lesen werden.

 

Verfasserin: Petra Heike Schneider (LBV-Kreisgruppe Landshut)

Aktuell interessant und wichtig

Foto: Matthias Luy
Foto: Matthias Luy

Agrarwende lostreten

 

Der Green Deal der EU-Kommission muss zum Leitbild der neuen Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) in Europa werden. Der LBV und sein Partner Naturland fordern deshalb eine grundlegende Wende hin zu einer Agrarpolitik, die Artenvielfalt, Umwelt und Klima schützt und bäuerlichen Betrieben eine Zukunft gibt.

 

Weiterlesen ...

Foto: Horst Munzig
Foto: Horst Munzig

Gemeinsam für den Rainer Wald

Der Rainer Wald ist mit 245 Hektar im Landkreis Straubing-Bogen das größte LBV-Schutzgebiet. Totholz bleibt hier erhalten und bildet wertvollen Lebensraum für viele Arten. Die UmweltBank hat das Schutzgebiet im letzten Jahr im Rahmen ihrer Neukundenaktion unterstützt. Auch 2021 wird die Zusammenarbeit fortgesetzt.

 

Hier erfahren Sie mehr ...

Programm der Umweltstation Straubing 2021

Die LBV-Umweltstation Straubing bietet jedes Jahr verschiedenste Veranstaltungen für Naturforscher und Entdeckerinnen an. 

 

Das Programm für dieses Jahr steht demnächst hier bereit.

 

 


LBV-Online-Kurs Wintervögel

Sie möchten unsere Wintervögel besser kennen lernen und sind an einem Einstieg in die Vogelbeobachtung interessiert? Nehmen Sie jetzt an unserem kostenlosen Online-Kurs teil und lernen sie mit unseren Experten die heimischen Wintervögel kennen.

 

Zum Onlie-Kurs....

Gebietsbetreuung Donautal

 

Wie in ganz Deutschland macht auch vor dem Donautal der massive Rückgang der Wiesenbrüter seit vielen Jahren keinen Halt. Großer Brachvogel, Uferschnepfe, Braunkehlchen, Kiebitz und Co. haben hier kaum mehr Bruterfolg: viele Faktoren spielen zusammen, die ihnen das Leben schwer machen.

Als Ansprechpartnerin neu für das Gebiet zwischen Regensburg und Deggendorf:

Verena Rupprecht erreichbar unter

0162  4199 205 oder eine E-Mail an verena.rupprecht@lbv.de.

LBV-Gebietsbetreuerin Verena Rupprecht spricht in einem Kurz-Interview mit Tobias Kapteinat (TH Deggendorf) über ihren Einsatz im Kampf gegen das Aussterben der Wiesenbrüter. Was sie zur aktuellen Situation zu sagen hat, könnt ihr hier nachhören.


Der LBV vor Ort in Bayerns Regionen

Wir sind flächendeckend in Bayern für den Naturschutz aktiv.

 

Ansprechpartner finden

Termine des LBV