Willkommen!

Hinweis für Webseiten-Bearbeiter! Bitte gehen Sie nach der ersten Anmeldung im Webbaukasten zunächst auf XXX und machen Sie sich mit den Funktionen Ihrer neuen LBV-Webbaukasten-Seite vertraut.

Herzlich willkommen beim LBV Niederbayern!

Auf unserer Seite finden Sie die richtigen Ansprechpartner für Naturinteressierte vor Ort, Infos über unsere Projekte und Anregungen für Menschen, die selbst aktiv werden wollen. Außerdem gibt es viele Infos und Angebote unserer LBV-Umweltstation Straubing.

 

 

BFD gesucht! Ab 01.09.2019

Du hast deinen Abschluss in der Tasche und weißt nicht was du beruflich machen möchtest? Dann schnupper doch, mit Hilfe eines Bundesfreiwilligendienstes, ins Arbeitsleben rein. Du lernst verschiedene Aufgabenbereiche kennen und verdienst sogar noch Taschengeld.

 

Also worauf wartest du noch? 

 


Vögel am Haus

So helfen Sie und schaffen neue Lebensräume

In den dicht bebauten Zentren unserer Städte leben viele Vogelarten die ursprünglich fast ausschließlich an Felsen brüteten. Seit der Mensch in Häusern lebt, leben Wildtiere mit ihm unter einem Dach. Einige von ihnen bleiben als heimliche Untermieter oft jahrelang unbemerkt; andere sind bekannte, auch gern gesehene Gäste. Sie haben die Städte und Dörfer als neuen Lebensraum entdeckt und gehören heute zum Stadtbild. Manche von ihnen sind sogar so stark spezialisiert, dass Gebäude für sie die einzige Möglichkeit sind, einen Nistplatz oder ein Quartier zu finden.

Foto: A. Hatlapa
Foto: A. Hatlapa

"Zählen was zählt" - Insektensommer

Eine Stunde Insekten in Bayern beobachten und melden

Unter dem Motto „Zählen, was zählt“ starten wir zusammen mit unserem bundesweiten Partner NABU das neue Citizen Science-Projekt „Insektensommer“ – und ganz Bayern kann mitmachen. Es ist die erste bundesweite Insektenzählung in Deutschland. Wir wollen alle Naturfans im Freistaat aufrufen, dem wachsenden Verstummen in der Insektenwelt nicht tatenlos zuzusehen.

Foto: Klaus Schulze
Foto: Klaus Schulze

Vogel gefunden - Was tun?

Sie haben einen Jungvogel außerhalb seines Nests gefunden? Hier erfahren Sie was zu tun ist. Viele gefundene Jungvögel sind nämlich nicht so eltern- und hilflos, wie sie auf uns Menschen wirken...


Die Feldlerche - Vogel des Jahres 2019

Foto: Marcus Bosch
Foto: Marcus Bosch

Zusammen mit unserem bundesweiten Partner NABU haben wir die Feldlerche (Alauda arvensis) bereits zum zweiten Mal zum "Vogel des Jahres" gewählt. Sie steht stellvertretend für andere Feldvögel wie den Kiebitz oder das Rebhuhn, die ebenfalls extrem unter der intensiven Landwirtschaft leiden. Um diesem Artensterben in Europa entgegen zu wirken, starteten wir die Kampagne: "Meine 114 Euro" bei der alle Bürgerinnen und Bürger ihre Wünsche für eine Agrarreform an EU-Parlamentarier aus ihrem Wahlkreis übermitteln können. Die Postkarte liegt dem kostenlosen Faltblatt zur Feldlerche bei.


Aktuell interessant und wichtig

Ihre 114 € für eine bessere Agrarpolitik

58 Milliarden Euro Agrarsubventionen fließen jedes Jahr in die Landwirtschaft. Doch nur ein Bruchteil davon wird für Maßnahmen ausgegeben, von denen Verbraucher, Landwirte und Umwelt gleichermaßen profitieren. Das muss sich jetzt ändern - mit einer Reform der EU-Agrarpolitik!

Foto: Andreas Hartl
Foto: Andreas Hartl

Bewusst konsumieren

Vielen Verbrauchern scheint der Zusammenhang kaum bewusst zu sein, dass sich unsere heutigen Ernährungsgewohnheiten massiv auf die Biodiversität, also die Vielfalt von Arten und Lebensräumen, insbesondere in unserer Kulturlandschaft auswirken.

Foto: Michael Schiebelsberger
Foto: Michael Schiebelsberger

Hummelköniginnen unterstützen

Während Honigbienen erst ab einer Temperatur von ca. 10 Grad ausfliegen, sind Hummelköniginnen im Frühjahr bei den ersten Plus-Graden unterwegs. Unterstützen Sie mit einem naturnahen Garten die fleißigen Brummer.

 


Bildungsprogramm der LBV-Umweltstation

Das Jahresprogramm 2019 ist fertig. Im Angebot haben wir unter anderem ein cooles Quiz, eine Zeitreise zurück in die Steinzeit und das Basteln von einer Vogelscheuche. Eingeladen sind alle Entdecker und Naturforscher im Alter von sechs bis zehn Jahren.

Die Plätze sind heiß begehrt, deshalb bitte frühzeitig anmelden!

Gebietsbetreuung Donautal

Wie in ganz Deutschland macht auch vor dem Donautal der massive Rückgang der Wiesenbrüter seit vielen Jahren keinen Halt. Großer Brachvogel, Uferschnepfe, Braunkehlchen, Kiebitz und Co. haben hier kaum mehr Bruterfolg: viele Faktoren spielen zusammen, die ihnen das Leben schwer machen.

Als Ansprechpartnerin neu für das Gebiet zwischen Regensburg und Deggendorf:

Verena Rupprecht erreichbar unter

0162  4199 205 oder eine E-Mail an verena.rupprecht@lbv.de.


--> Hier gibt es das komplette Programm zum Herunterladen
Programm 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 700.9 KB

Der LBV vor Ort in Bayerns Regionen

Wir sind flächendeckend in Bayern für den Naturschutz aktiv.

 

Ansprechpartner finden

Termine des LBV