Nach der Schule das Richtige tun!

Bundesfreiwilligendienst beim LBV

Eine Auszeit nach der Schule? Erstmal orientieren, wie es jetzt weitergeht? Mit einem BFD macht Ihr genau das Richtige! Beim LBV in Straubing habt ihr die Möglichkeit in einem tollen Team mitzuarbeiten und Euch in verschiedenen Bereichen aktiv für Natur-, Klima- und Artenschutz einzubringen.

 

Bundesfreiwillige arbeiten ein halbes bis maximal zwei Jahre für die gute Sache. Man darf kein Gehalt erwarten, aber für den Dienst bekommt man ein Taschengeld und eine Verpflegungspauschale von bis zu 395,- € / Monat. Selbstverständlich ist man während seines Dienstes kranken- und sozialversichert.

Voraussetzungen:

  • Du hast deine Schulpflicht erfüllt
  • Du machst zur Zeit keine Berufsausbildung
  • Du bist bereit, mindesten 30 Std./ Woche zu arbeiten, maximal 39 Std./Woche
  • Du hast mindestens 6 Monate Zeit.

Wer kann mitmachen?

Der Bundesfreiwilligendienst ist für alle offen: Jungen und Mädchen, Frauen und Männer und jedes weitere Geschlecht können Bundesfreiwillige werden. Zum Beispiel, weil sie nach der Schule ins "richtige Leben" hinauswollen, eine Auszeit vom Beruf nehmen und dabei versichert bleiben möchten, um sich neu zu orientieren oder, weil sie einfach nur ihre freie Zeit sinnvoll gestalten wollen. Auch Senioren sind uns als Bundesfreiwillige beim LBV herzlich willkommen!

Wir freuen uns auf Deine Bewerbung! Bitte sende uns bei Interesse eine Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugnis an niederbayern@lbv.de. Bei Fragen kannst du gerne unsere Verwaltungskraft Ilse Pielmeier per Mail sowie telefonisch (09421-9892810) kontaktieren.

Deine Aufgabenfelder

(Foto: Martin Werneyer)
(Foto: Martin Werneyer)

NATURSCHUTZ

Aktiver Artenschutz heißt anpacken, rausgehen, vor Ort körperlich arbeiten. Praktisches und körperliches Geschick ist gefragt. Hier könnt Ihr ein Gespür für die Natur und Euren grünen Daumen entwickeln und bei mehr über Forst- und Naturschutzarbeit erfahren. Zu den Tätigkeiten gehören unter anderem:

  • Landschaftspflege (Mahd, Bekämpfung von Neophyten mit Gerte und Sense)
  • Erhalten von Mischwäldern
  • Fichtenentnahme
  • Mitarbeit bei großen bayerischen Schutzprogrammen (z.B. Schleiereule und Wiesenweihe)
  • Kontrolle und Monitoring von Nistkästen (z.B. Fledermaus und Schleiereule)

 

VERWALTUNG:

Die Arbeit im Büro ist vielfältig und erfordert Einfühlungsvermögen, Geduld und Kreativität. Werdet zum wahren Organisationstalent und unterstützt unsere Sekretärin bei folgenden Aufgaben:

  • Beantworten von Fragen und Lösen von Problemen via Telefon und E-Mail
  • Verleih und Transport der hauseigenen Ausstellung
  • Unterstützung bei der Sammelwoche
  • Öffentlichkeitsarbeit
    • Designen von Flyern und Plakaten mit InDesign
    • Erstellung und Verwaltung von Jimdo-Webseiten
Foto: Peter Bria
Foto: Peter Bria

UMWELTBILDUNG:

In der Umweltbildung sind Herz und Köpfchen gleichermaßen gefragt. Im Umgang mit Kindern und Jugendlichen jeden Alters lernt ihr naturschutzfachliche Inhalte verständlich und einfühlsam zu vermitteln. Ihr könnt euch unter anderem bei folgenden Aufgaben mit einbringen:

  • Betreuung von Infoständen
  • Vorbereitung und Halten von Vorträgen (z.B. Vogel des Jahres)
  • Planung und Durchfühung von Projekten
  • Unterstützung des Schulgarten-AK des Turmair-Gymnasiums

„Die große Diversität an Aufgaben fand ich besonders attraktiv! Ich konnte mich bei harter körperlicher Arbeit im Rainer Wald auspowern und am nächsten Tag im Büro mein Gehirn anstrengen und mich in Orgaarbeit verkopfen, während langsam mein Muskelkater wieder abklang.
Das Team, in dem ich gearbeitet habe, ist unglaublich nett. Gleich am ersten Tag fühlt man sich als vollwertiges Mitglied.

Jede Frage, egal ob komplex fachlich oder stupide organisatorisch kann und wird gerne beantwortet.

Durch den Zugang zu den Spezialisten in Eurem Team habt ihr ständig die Möglichkeit Neues zu lernen. Geschätzt habe ich auch, dass ich meinen Schwerpunkt („Praktischer Naturschutz“) selbst wählen konnte und oft selbstständig gearbeitet habe. Ich habe extrem viel Erfahrung gesammelt und bin ein großes Stück in meiner Persönlichkeit gereift und in meiner Studienentscheidung vorangekommen.

Wenn Ihr engagiert seid, anpacken könnt oder Euch für Umwelt-, Natur- und Artenschutz einsetzen wollt, bewerbt Euch!

 

(Ben Siebauer, ehemaliger Bufdi in der BGS Straubing)

Tafelenten-Familie (Foto: Zdenek Tunka)
Tafelenten-Familie (Foto: Zdenek Tunka)

Ilse Pielmeier (Sekretariat)

 

Bezirksgeschäftsstelle Niederbayern

Bahnhofstr. 10

94315 Straubing

 

E-Mail: niederbayern@lbv.de

Tel.: 09421-9892810

 

Fax: 09421/9892815